Helianthus annuus (Sonnenblumen)

Helianthus annuus (Sonnenblumen)
Helianthus annuus gehört zur Familie der Compositae (Korbblütler) und ist eine einjährige Pflanze. Die Sonnenblume erreicht normalerweise eine Höhe von bis zu etwa 3 m; in Einzelfällen und guter Düngung wird sie mitunter jedoch bis zu 5 m hoch. Das Erkennungsmerkmal schlechthin sind die riesigen, gelben Blütenköpfe, die bis zu 60 cm Durchmesser besitzen und je nach Art auch rötlich bis rotbraun sein können. Die Blütenköpfe selbst bestehen aus sehr vielen kleinen, unscheinbaren Blüten in der Mitte, die von den meist gelben Blättern umgeben sind. Jede Blüte ergibt nach der Befruchtung einen Sonnenblumenkern. Der Name Helianthus rührt daher, dass die Sonnenblume ihr "Gesicht" immer der Sonne zuwendet (helios = Sonne). Die Blätter sowie der Stamm sind mit einer leicht stacheligen Behaarung versehen. Sonnenblumen sind zwar meistens unverzweigt, d.h. bilden pro Pflanze nur einen einzigen Blütenkopf aus, es existieren jedoch auch Arten, die auch verzweigt vorkommen. Ihre Heimat ist Mexico bzw. Nordamerika, wird aber weltweit Ihres Öls wegen geschätzt und deswegen angebaut.
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)